Sportliche Freizeitangebote
im, am und rund um das Waldschwimmbad

Nach drei erfolgreichen „Tagen des offenen Trainings“, die  zweimal in der Großsporthalle und einmal auf dem Gelände des TV Königstädten stattgefunden haben, wollen wir ein neues Angebot im Sommer dieses Jahres machen: 

Die vierte Veranstaltung in dieser Reihe wird am Sonntag, 10. Juni 2018, ab 14 Uhr im, am und rund um das Waldschwimmbad stattfinden. 

Wir wollen gemeinsam mit Ihren Vereinen zeigen, wie vielfältig die Freizeitangebote im Wasser, auf den Beach-Feldern und auf den Wegen ringsum sein können. Dabei steht – anders als bei den vorangegangenen Sporttagen – weniger das Training als vielmehr der Spaß am Spielen in einer erholsamen Umgebung im Mittelpunkt. 

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung wird kostenlos sein, damit alle alten und neuen Rüsselsheimerinnen und Rüsselsheimer mit der ganzen Familie teilnehmen können. Für die Angebote der Vereine stehen das ganze Gelände des Waldschwimmbades und angrenzende Waldwege zur Verfügung. Das bedeutet, dass nicht nur alle Vereine, die das Waldschwimmbad bereits bisher als Trainings- oder Veranstaltungsfläche nutzen, eingeladen sind, ihre Sportarten zu präsentieren und zum Mitmachen anregen wollen: beispielsweise Schwimmen, Paddeln, Slackline und Discgolf. Vielmehr steht auch das Gelände rund um die Wasserfläche für umfangreiche weitere Aktivitäten zur Verfügung:  für alle Beachsportarten, Boule und andere Spiele. Darüber hinaus lädt die nähere Umgebung des Waldschwimmbades ein zu Wanderungen, Nordic Walking, kleine Radtouren, Geländeläufe und vieles mehr. Der Fantasie der Vereine sind keine Grenzen gesetzt. Wir freuen uns auf alle Vorschläge, die bitte an einen der unten genannten Veranstalter weitergeben werden sollten.

Wie bisher wollen wir nicht nur alteingesessene Rüsselsheimer und Rüsselsheimerinnen ansprechen. Vielmehr wird auch die Möglichkeit bestehen, den neuen Mitbürgern, die als Geflüchtete zu uns gekommen sind, die sportlichen Angebote der Vereine unserer Stadt zu präsentieren. Die Erfahrung zeigt zum einen, dass sich mit den neuen Bürgern eine neue Interessengruppe für die Vereine aufgetan hat. Zum anderen konnten wir in unserer Stadt durch sportliche Aktivitäten bereits positive Erfahrungen im Bereich der Integration der Menschen sammeln.

Kosten für den für die Veranstaltung notwendigen zusätzlichen Einsatz von Übungsleitern oder Trainern können nach Absprache mit dem Sport und Ehrenamt der Stadt Rüsselsheim am Main durch das Projekt „Sport und Flüchtlinge“ übernommen werden.

Gerne weisen wir in diesem Zusammenhang auf die umfangreichen finanziellen Fördermöglichkeiten hin, die sich für Vereine ergeben, die Sportangebote für Flüchtlinge anbieten oder in ihren Trainingsbetrieb aufgenommen haben. Bei Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs Sport und Ehrenamt gerne zur Verfügung.

Wir sind sicher, dass die Vereine sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, mit diesem öffentlichen Auftritt im und am Waldschwimmbad für ihre Angebote zu werben.

Fachbereich Sport und Ehrenamt          Fachbereich Soziales und Gesundheit, Bereich Asyl

Sportbund Rüsselsheim e. V                Sportcoaches des Projekts „Sport und Flüchtlinge