Jetzt Vorschläge für Integrationspreis 2022 einreichen
Auch Sportvereine gehören zu den Preisträgern

Seit 2009 verleiht die Stadt Rüsselsheim jährlich einen Integrationspreis. Damit werden Privatpersonen, Projekte und Initiativen gewürdigt, die sich im alltäglichen Leben für die Integration und den gegenseitigen Austausch zwischen den verschiedenen kulturellen, religiösen und sprachlichen Gruppierungen einsetzen.

Die Stadt Rüsselsheim am Main schreibt in diesem Jahr zum elften Mal den Integrationspreis aus. Den Preis wird sie voraussichtlich im Rahmen der diesjährigen Interkulturellen Woche im September feierlich übergeben.

Die Stadt möchte Einzelpersonen, Vereine, Initiativen sowie Organisationen auszeichnen, die sich für eine nachhaltige Integration von zugewanderten Menschen einsetzen. Als Förderung für dieses Engagement gibt es ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro, welches auf mehrere Preisträgerinnen und Preisträger aufgeteilt werden kann. Bislang hat die Stadt 43 Personen und Initiativen mit dem Preis gewürdigt.

Die fünfköpfige Jury berücksichtigt bei der Entscheidung über die Preisvergabe unterschiedliche Kriterien. Relevant ist, ob das ehrenamtliche Engagement nachhaltig ist, den interkulturellen Austausch fördert oder zu gegenseitiger Akzeptanz und Toleranz beiträgt. Außerdem bewertet es die Jury positiv, wenn zugewanderte Menschen an öffentliche Einrichtungen und Angebote herangeführt werden, ihre aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben gefördert wird oder wenn das Angebot zur interkulturellen Öffnung zwischen Zugewanderten und Einheimischen beiträgt.

Vorschläge für den Integrationspreis können per Post bis zum 30. Juni 2022 an das Interkulturelle Büro der Stadt Rüsselsheim am Main, Marktplatz 4, 65428 Rüsselsheim am Main gerichtet werden. Per E-Mail ist dies an integrationsaufgaben@ruesselsheim.de möglich. Ein Bewerbungsvordruck steht auf der Internetseite der Stadt unter www.ruesselsheim.de unter dem verkürzten Link kurzelinks.de/opfz zum Herunterladen bereit.

Link zu Link: Bewerbungsformular (PDF)

Der Integrationspreis ist mit 2.500 Euro dotiert. Vorgeschlagen werden dürfen alle Einwohnerinnen und Einwohner von Rüsselsheim, die das 14. Lebensjahr vollendet haben. Eigenbewerbungen sind möglich.

Gefördert werden Maßnahmen, die in vorbildlicher Weise

  • den Kontakt zwischen der einheimischen und der zugewanderten Bevölkerung aufbauen und die gegenseitige Akzeptanz fördern oder
  • die Heranführung an örtliche Einrichtungen und kommunale Angebote unterstützen oder
  • einen Beitrag zur wechselseitigen, interkulturellen Öffnung der Gesellschaft leisten oder
  • der aktiven Teilhabe von zugewanderten Menschen, vor allem von Mädchen und Frauen, am gesellschaftlichen Leben dienen.

Alle Einwohnerinnen und Einwohner, Initiativen, Vereine, Verbände, Schulen und Firmen aus Rüsselsheim sind zur Teilnahme aufgefordert.

Aus dem Sportbereich waren schon mehrere Vereine und Projekte unter den Ausgezeichneten: 2019 das Team Sport-Coaches „Sport und Flüchtlinge“, 2016 das Projekt „Integration am Ball“ (TV Hassloch), 2015 der Wassersportverein Undine Rüsselsheim, Royal Battle Rüsselsheim und der SC Opel Rüsselsheim, 2014 Auszeit e.V.