Deprecated: Function get_magic_quotes_runtime() is deprecated in /home/sites/site100002911/web/news/include/initvars.inc.php on line 103
Newswriter SW - aktuelle News

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/sites/site100002911/web/news/include/showfunc.inc.php on line 206
Corona-Kontakt-Beschränkungen - aktueller Stand
Hinweise des Amtes für Sport und Bewegung vom 25. Januar 2021

Corona-Kontakt-Beschränkungen - aktueller Stand<br />Hinweise des Amtes für Sport und Bewegung vom 25. Januar 2021

Sehr geehrte Vereinsvertreterinnen und –vertreter, liebe Sportlerinnen und Sportler,

mit dem Beschluss, den bundesweiten LockDown bis Mitte Februar zu verlängern, wollen wir es nicht versäumen, Sie über die aktuell geltenden und allgemeinen Regeln zu informieren.

Grundsätzlich gibt es für den Ablauf im Sport keine wesentlichen Änderungen. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass in den Bereichen, in denen in unseren gedeckten Sportstätten bereits Maskenpflicht herrscht, auf das Tragen der FFP2-  oder der vergleichbaren medizinischen Maske  geachtet werden muss. Wie bisher, ist die Maske beim Betreten und Verlassen der Sportstätte zu tragen.

Vereine mit eigenen Anlagen bitten wir, die Mitglieder entsprechend zu informieren und ebenso zu verfahren. 

Im folgenden erhalten Sie die Pressemitteilung der Stadt Rüsselsheim zu der Verlängerung der Maßnahmen.

Im Anhang stellen wir Ihnen die voll umfänglichen Auslegungs- und Verhaltenshinweise zum alltäglichen Leben zur Verfügung.

20210124_1315_Handbuch Corona HMWEVW.pdf 20210124_1315_Handbuch Corona HMWEVW.pdf

Bitte beachten Sie den grün markierten Hinweis, dass man nicht alles, was man tun darf auch tun muss! 

In letzter Zeit erreichen uns vermehrt Hinweise von Vereinen, die trotz völlig corona-konformem Verhalten „angeschwärzt“ werden.

An dieser Stelle möchte ich mich für die bisherige Zusammenarbeit und Vernunft bedanken, die Sie bei den eher bescheidenen Möglichkeiten, die der Sport gerade hat, immer wieder beweisen.

Wir bitten daher darum, uns bei Fragen und Unsicherheiten vorab zu kontaktieren, damit mögliche Missverständnisse und Unannehmlichkeiten vermieden werden können.

Bitte bleibt gesund!


» weiterlesen


Abrechnung der ÜL-Zuschüsse 2020 und Beantragung 2021
Newsletter des lsb_h

Abrechnung der ÜL-Zuschüsse 2020 und Beantragung 2021<br />Newsletter des lsb_h Im Sinne unserer Mitgliedsvereine und unter Berücksichtigung der schwierigen Lage hinsichtlich der Pandemie, werden Zuschüsse für Übungsstunden, die Corona-bedingt im Jahr 2020 nicht stattgefunden haben, nicht zurückgefordert. Die Planung für 2021 sollte unter Außerachtlassung der Pandemie erfolgen. Wir haben alle wichtigen Hinweise hierzu in einem Merkblatt » zusammengefasst.


Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler sollen geehrt werden
Stadt bittet Vereine um Meldungen

Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler sollen geehrt werden<br />Stadt bittet Vereine um Meldungen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportlerinnen und Sportier,

mit diesem Schreiben möchten wir Sie in gewohnter Weise um die Meldungen von
Sportlerinnen und  Sportlern bitten, die gemäß den gültigen Ehrungsrichtlinien für ihre Leistungen im Jahr  2020  geehrt werden  können.

Wir  wissen zwar noch nicht, wann und  in welchem Rahmen eine Ehrung  von  sportlichen Erfolgen im kommenden Jahr möglich sein wird, auf eine angemessene  Würdigung möchten wir jedoch in keinem Fall verzichten.

Mithilfe der schon an die Vereine gesendeten Meldeunterlagen können Sportlerinnen und  Sportler zu den Ehrungen vorgeschlagen werden. Weiterhin bitten wir um Bestätigung, dass die vorgeschlagenen  Personen mit der Weitergabe und Nutzung der Daten einverstanden sind.

Bitte beachten Sie, dass die Meldungen bis spätestens 1. Februar 20121  per E-mail an sandra.herzog@ruesselsheim.de oder per Post an das Amt für Sport und Bewegung,  Marktplatz 4, 65428 Rüsselsheim am Main, z.Hd. Frau Sandra Herzog, gesandt werden. 




In eigener Sache:
Sportbund sucht Mitstreiter für die Vorstandsarbeit

In eigener Sache:<br />Sportbund sucht Mitstreiter für die Vorstandsarbeit

 

Laut Satzung sollte der Sportbund-Vorstand aus 12 gewählten Vorstandsmitgliedern und den Ehrenvorsitzenden bestehen. Derzeit besteht der Vorstand leider nur aus 9 Personen, und zwei weitere Vorstandsmitglieder werden auf der Mitgliederversammlung 2021 nicht mehr kandidieren. Alle Vorstandsmitglieder sind ehrenamtlich tätig.

Der SBR-Vorstand sucht sportinteressierte Personen für eine Mitarbeit in den Vorstandsthemen (z.B. Veranstaltungsorganisation, Finanzen und Mitgliederbetreuung) und für die aktive Unterstützung bei den regelmäßigen Aufgaben (u.a. Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung der städtischen Sportlerehrung). Der zeitliche Aufwand würde, in Abhängigkeit von den jeweiligen Aufgaben, bei ca. 5 bis 10 Stunden im Monat liegen. Der Umgang mit PC sollte bekannt sein, und eine gewisse zeitliche Flexibilität wäre von Vorteil.        

Wer mehr über den SBR erfahren möchte, sollte sich bitte einfach bei uns melden. Die derzeitigen Vorstandsmitglieder würden es natürlich begrüßen, wenn interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Übernahme eines Vorstandsamtes bereit wären. Davon unabhängig begrüßen wir gerne jeden Interessierten in unserer Gemeinschaft. Es gibt vielfältige Möglichkeiten der Zusammenarbeit

Wir würden uns über eine persönliche Kontaktaufnahme unter "mail@sportbund-ruesselsheim.de" oder Tel. 06142 12223 freuen, um eine mögliche Zusammenarbeit zu besprechen. Gerne können Sie sich auch mit einem der aktuellen Vorstandsmitgliedern in Verbindung setzen. Kontaktdaten und mehr Informationen zum Sportbund Rüsselsheim finden Sie auf dieser Homepage.



Nichts Neues: Lockdown verlängert
Amt für Sport und Bewegung informiert

Nichts Neues: Lockdown verlängert<br />Amt für Sport und Bewegung informiert

Sehr geehrte Vereinsvertreterinnen und –vertreter, liebe Sportlerinnen und Sportler, 

auch wenn wir mit diesem Rundschreiben zu Jahresbeginn erneut in weniger erfreuliche Nachrichten einsteigen müssen, möchte das Amt für Sport und Bewegung es nicht versäumen, Ihnen und Ihren Vereinsmitgliedern ein – vor allem gesundes – und erfolgreiches neues Jahr zu wünschen!

Ab Montag 11. Januar verlängern das Land Hessen und der Bund den aktuellen Lockdown bis zum 31. Januar 2021.

Für Ihren Sportbetrieb gilt:  

Die Regelungen im Sport behalten weiterhin ihre Gültigkeit, hierzu gibt es im Ablauf keine Veränderungen. Das heißt, dass die Einzelsportarten und das Kadertraining im gewohnten Umfang weiter durchgeführt werden können.Wir stellen zu diesem Zweck ab Montag die Großsporthalle wieder bis 22.00 Uhr zur Verfügung. Bitte teilen Sie uns mit, wenn sich Ihre Trainingszeiten ändern. Auf dem Weg zum und vom Training gelten die jeweiligen Kontaktbeschränkungen; das bedeutet beispielsweise, dass bei Fahrgemeinschaften zum Training nur noch eine Person eines fremdem Haushaltes transportiert werden darf! 

Das Amt für Sport und Bewegung hat den Regeldienstbetrieb wieder aufgenommen und steht ab sofort in gewohntem Umfang mit allen bekannten Ansprechpartnern für Sie und Ihre Fragen zur Verfügung. 

Bleiben Sie achtsam und gesund! 

Mit freundlichen Grüßen

Anette Tettenborn
Amtsleiterin



Studie des Bundeswirtschaftsministeriums - Bitte um Teilnahme
Newsletter des lsb_h

Studie des Bundeswirtschaftsministeriums - Bitte um Teilnahme<br />Newsletter des lsb_h Im Juni 2020 hatte der lsb h seine Vereine um Teilnahme an seiner Corona-Vereinsumfrage gebeten. Die Ergebnisse aus dem Sommer waren wichtig, doch es war klar, dass sich die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die hessischen Vereine erst jetzt – zu Beginn des neuen Jahres – zeigen. Statt nun eine weitere eigene Umfrage aufzulegen, unterstützen wir die Studie des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) zu den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Sportwirtschaft und die Sportvereine. Lesen Sie mehr hier »


Jahressteuergesetz 2020: Förderung des Ehrenamts und gemeinnütziger Vereine
Newsletter des lsb_h

Jahressteuergesetz 2020: Förderung des Ehrenamts und gemeinnütziger Vereine<br />Newsletter des lsb_h Die seit Jahren geforderte Förderung des Ehrenamts und weiterer Vergünstigungen für gemeinnützige Körperschaften wurden durch das Jahressteuergesetz 2020 vollzogen. Es handelt sich um die umfassendste Reform seit 2013. Das Jahressteuergesetz 2020, das durch den Bundestag am 16.12.2020 verabschiedet wurde und dem der Bundesrat am 18.12.2020 zugestimmt hat, enthält einige Änderungen, die das Ehrenamt und gemeinnützige Vereine betreffen. Lesen Sie mehr hier »


Neue Richtlinien für die städtische Sportförderung
kommen auf den politischen Weg

Neue Richtlinien für die städtische Sportförderung<br />kommen auf den politischen Weg

 

Über neue Richtlinien für die städtische Sportförderung hat der Sportbund seine Mitgliedsvereine schon bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 25. September ausführlich informiert und erhielt Zustimmung zu dem vorgestellten Entwurf. Jetzt teilt der Magistrat mit, dass die Vorlage zu den neuen Richtlinien mit ein paar Monaten Verspätung in der Sitzungsrunde ab 18. Januar zur Diskussion gestellt und abschließend in der Stadtverordnetenversammlung beschlossen werden soll. Der Sportbund hat die Erstellung der neuen Richtlinie von Anfang an aktiv begleitet. 

Mit den neuen Richtlinien soll vor allem der Einstieg in die Förderung jener Vereine erleichtert werden, die nicht die aktuell notwendigen 15 Prozent Jugendanteile in ihrer Mitgliedschaft vorweisen können.

Die notwendige Mindestanzahl der Mitglieder soll von 50 auf 30, der Anteil der Jugendlichen (U18) von 15 % auf 5 % gesenkt werden, um förderungswürdig zu sein.

Zur sogenannten „Grundsicherung“ für die Vereinsarbeit wurde die „Basisförderung“ wieder eingeführt, also 1 € pro Mitglied über 18 Jahre und 2,50 € pro Mitglied unter 18 Jahre.

Um in den Genuss der Basisförderung für die Betriebskosten zu kommen, wird der notwendige Anteil der Jugendlichen von 15 % auf 10 % gesenkt. Für die Maximalförderung der Betriebskosten braucht es dann einen 30-prozentigen Jugendanteil statt 40% wie bisher.

» weiterlesen


Rüsselsheimer Stadion ist multifunktionale Sportstätte
PM der Stadt Rüsselsheim am Main vom 18. 12.2020

Rüsselsheimer Stadion ist multifunktionale Sportstätte<br />PM der Stadt Rüsselsheim am Main vom 18. 12.2020

 

Soll das Rüsselsheimer Stadion einen Kunstrasenbelag erhalten? Und ist die Sportstätte als multifunktionale Trainings- und Wettkampfstätte gut aufgestellt? Diesen und weiteren Fragen ist der Magistrat nachgegangen. Um einen Antrag der Stadtverordneten zu beantworten, wurde das Sportgelände „Am Sommerdamm“ grundlegend unter die Lupe genommen.

Rund 900 Stunden im Jahr wird das 40.000 Quadratmeter große Sportgelände „Am Sommerdamm“ bereits jetzt von Vereinen und Sportverbänden genutzt. Neben Fußball auch für Leichtathletik und für weitere Sportarten wie American Football und Cricket. Darüber hinaus findet wochentags von 8 bis 16 Uhr Schulsport statt. Auch die Bundesjugendspiele haben hier ihren Platz. An den allermeisten Wochenenden des Jahres werden außerdem Punktspiele und Wettkämpfe ausgetragen. „Der Magistrat ist daher der Auffassung, dass das Stadion bereits eine multifunktionale Sportstätte ist“, sagt Oberbürgermeister Udo Bausch, in dessen Ressort als Sportdezernent das Stadion fällt. Die Vielzahl der Sportarten und die variantenreiche Nutzung seien schon gegeben.

» weiterlesen


Hessischer Pétanque Verband e.V. wird Mitglied im lsb h
Newsletter des lsb_h

Hessischer Pétanque Verband e.V. wird Mitglied im lsb h<br />Newsletter des lsb_h Nach der Auswertung des Umlaufverfahrens des Hauptausschusses dürfen wir den Hessischen Pétanque Verband als 60. Sportverband im Landessportbund Hessen begrüßen. Weiteres hierzu entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung des lsb h vom 15.12.2020. Vereine, die ihre Boule- bzw. Pétanquespielerinnen und -spieler bei der Bestandserhebung bislang einem anderen Sportverband zugeordnet haben, können nun offiziell eine Abteilungsanmeldung und im Anschluss daran auch eine entsprechende Meldung in der Bestandserhebung durchführen. Fragen hierzu beantwortet Ihnen gerne der Geschäftsbereich Vereinsmanagement, Ralph Hoffmeister, 069-6789 318 oder per E-Mail


Den Schutz der Kinder immer im Blick - Verhaltenskodex aktualisiert
Newsletter des lsb_h

Den Schutz der Kinder immer im Blick - Verhaltenskodex aktualisiert<br />Newsletter des lsb_h Kindeswohlgefährdungen und Missbrauch im Sport konsequent verhindern: Dafür setzen sich der Landessportbund und die Sportjugend Hessen seit Jahren ein.
Wichtiges Instrument dabei: der Verhaltenskodex und die Verhaltensregeln für den Umgang mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im hessischen Sport. Nun wurde eine Anpassung und Aktualisierung der Dokumente beschlossen. Lesen Sie mehr hier »



"Der Kreis rollt" kann auch 2021 nicht stattfinden
Aus der PM des Kreises Groß-Gerau

"Der Kreis rollt" kann auch 2021 nicht stattfinden<br />Aus der PM des Kreises Groß-Gerau

 

Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bündelt die Kreisverwaltung derzeit alle verfügbaren Kräfte. Zur Unterstützung des Kreisgesundheitsamtes und des neuen Impfzentrums wird insbesondere Personal aus den sogenannten freiwilligen Bereichen herangezogen. Dazu zählen unter anderem der Fachdienst Kultur, Sport und Ehrenamt oder auch das Integrationsbüro. 

Damit verbunden ist die Entscheidung des Landrats, dass der Kreis Groß-Gerau zumindest im ersten Halbjahr 2021 keine öffentlichen Veranstaltungen organisieren kann und wird. Das heißt, dass der autofreie Sonntag „Der Kreis rollt“ 2021 erneut nicht stattfinden wird. Auch eine Spargelgala wird es im kommenden Frühjahr nicht geben und die Abendkonzerte der Saison 20/21 fallen aus. Weiterhin entfallen sämtliche Ehrungsveranstaltungen des Kreises, wie zum Beispiel die Sportlerehrungen und die Kulturpreisverleihung sowie die Ehrungen für Sängerinnen und Sänger und erfolgreiche Kleintierzüchter. 

Start und Ziel der Großveranstaltung "Der Kreis rollt" hätte der Königstädter Bismarckplatz sein sollen.




Corona: rechtliche Herausforderungen für Sportvereine
Auskunft durch den lsb_h

Corona: rechtliche Herausforderungen für Sportvereine<br />Auskunft durch den lsb_h

 

Die Corona-Pandemie begleitet uns inzwischen seit mehreren Monaten. In jeder der Phasen, die sie durchlaufen hat, hat sie die hessischen Sportvereine vor neue Herausforderungen gestellt. Auch in rechtlichen Fragen gab es wenig Erfahrungswerte, auf die zurückgegriffen werden kann. Der Landessportbund Hessen hat die wichtigsten dieser Fragen deshalb zusammengetragen.

Dr. Frank Weller, Vizepräsident Vereinsmanagement und Rechtsanwalt, gibt hier Antworten.




Corona-Pandemie - Abrechnung der ÜL-Zuschüsse
Newsletter des lsb_h

Corona-Pandemie - Abrechnung der ÜL-Zuschüsse<br />Newsletter des lsb_h Im Sinne unserer Mitgliedsvereine und unter Berücksichtigung der schwierigen Lage hinsichtlich der Pandemie, werden Zuschüsse für Übungsstunden, die Corona-bedingt im Jahr 2020 nicht stattgefunden haben, nicht zurückgefordert. Wir haben alle wichtigen Hinweise hierzu in einem Merkblatt » zusammengefasst.


Vereins- und Verbandsarbeit im Zeichen der Corona-Pandemie
Neue Publikation des DOSB jetzt erhältlich

 Vereins- und Verbandsarbeit im Zeichen der Corona-Pandemie<br />Neue Publikation des DOSB jetzt erhältlich

Die Corona-Krise stellt unser bisheriges Arbeiten im Verein und Verband auf den Kopf. Viele Geschäftstellen haben den Betrieb auf Homeoffice oder Kurzarbeit umgestellt, Veranstaltungen und Mitgliederversammlungen werden abgesagt, das Sporttreiben ist zum Erliegen gekommen.
Wie gehen wir als Organisation mit diesen Herausforderungen um? Welche rechtlichen Aspekte gilt es zu beachten und welche Änderungen kommen auf Sie als Organisation zu?

Die Broschüre „Vereins- und Verbandsarbeit im Zeichen der Corona-Pandemie - ein rechtlicher Leitfaden“ bietet Ihnen eine umfangreiche Unterstützung. Unsere Experten beleuchten vereinsrechtliche, steuerrechtliche, arbeitsrechtliche und datenschutzrechtliche Themen, informieren über die aktuelle Gesetzeslage, zeigen Ihnen möglichen Handlungsbedarf auf und liefern Vorständen und Geschäftsführern einen umfassenden Überblick zu den jetzt relevanten Themen für die Vereins- und Verbandsarbeit.

Mehr darüber hier.